Dienstag, 22. September 2015

Sommer ade oder die Blumen und ich!


 Nu steht der Herbst quasi in der Tür, beziehungsweise Weihnachten schon in den Supermarktregalen und ich werd euch bzw mich dann bald wieder mit meinem Baumkuchen erfreuen....

 


Problem nur, ich mag noch gar keinen Herbst haben, für mich dürfte es nun einfach immer Spätsommer bleiben:
sonnige 23 Grad, die Mittagspause mit einem Buch auf der Terrasse verbringen. Herrlich!
Und ich weiß, an einem verregneten Nachmittag auf´s Sofe gekuschelt liest es sich auch wunderbar...
Bis dahin geniesse ich aber noch diese schönen Tage, die sich fast wie Sommer anfühlen, wenn man den langsam gelb und rötlichen Blätter der Bäume keinerlei Beachtung schenkt.
Und sozusagen als Abschied vom Sommer, gibt es heut noch einmal einen Post aus unserem Garten.




Blumentechnisch ist mir seid meinem Bloganfang leider immer noch kein grüner Daumen gewachsen.
Ich pflanze immer wild drauf los und meist muss ich dann alles wieder umpflanzen.
Meine Rispenhortensien, die im Internet mit:" eine Augenweide- all ihre Nachbarn werden neidische Blicke in ihren Garten werfen" beschrieben wurden, sind scheinbar recht zurückhaltende und friedliebende Geschöpfe und zeigen selbst nach 2 Jahren noch nicht ihre wahre Schönheit, oder die Werbung hat gelogen???!!??? Ich steh immer kurz davor unseren Rohdedendron aus dem Vorgarten zu rupfen, aber irgendwie haben sich all unsere Nachbarn, (denen es scheinbar nicht reicht, dass die Rispenhortensien keinen Neid hervorrufen)verschworen, denn ich kann mich mittlerweile darauf verlassen, dass mir beim Ansetzen des Spatens gewiss Jemand über die Schulter guckt und sagt: Mensch, der sieht doch ganz gut aus, geben Sie ihm noch ein Jahr. Der kommt schon noch!
Lavendel sieht irgendwie nur im ersten Jahr schön aus, ganz egal wie ich ihn zurück schneide und mein Kirschbaum hat lediglich eine Kirsche dies Jahr gehabt....eine sonst sehr liebe Freundin hat sich wochenlang köstlich amüsiert, dass ich schon kurz davor war, das Bäumchen mit den Haribo Cherrys zu behängen. 


  
Aaaaber, ich hab dies Jahr auch eine richtig taffe Hortensie gefunden, die auch das süddeutsche Klima verträgt und nicht nach ein paar Sonnenstrahlen wie Dörrobst aus dem Blumentopf guckt. 
(Das obige Foto steht nicht im Zusammenhang mit dem Text, also weder soll Cooper mit verdörrtem Trockenobst gemeint sein, noch in Verbindung mit der taffen Hortensie....heut haben meine Bilder eigentlich so gar eine Bindung zum Text, ausser dem Garten natürlich;))
Four Season Historical irgendwas....ja, da hab ich selbst im Blumenladen fachkundig eingreifen müssen, als ich beobachtete wie eine Kundin fast in ihr Unglück mit einer Bauernhortensie laufen wollte. Von meiner eigenen Begeisterung so angesteckt hab ich mir glatt auch noch eine nach dem netten Gespräch mitgenommen.



Mein Resume für den nächsten Sommer: der Rhododendron kommt nach der Blüte (wenn er das denn tut) weg, am besten mach ich das in einer Nacht und Nbel Aktion;)
Was nehmt Ihr aus diesem Sommer gartentechnisch mit?

Sonnige Grüße
Meli

Kommentare:

  1. Ich hoffe jetzt einmal ganz stark, dass diese Aufnahmen aus eurem Garten schon ein Weilchen zurückliegen. Denn sonst würde ich mächtig neidisch werden, wenn ihr bei euch in solch tolles Wetter habt. Momentan traue ich mch kaum nach draußen, so stark regnet es hier.
    Mit Hortensien habe ich auch regelmäßig Pech, meistens finde ich diese nach dem Winter gar nicht wieder, sie sind einfach verschwunden. Unserem Apfelbaum haben wir letztes Jahr einen Schnitt verpasst, dieses Jahr trägt er hervorragend.
    Im Haus habe ich hier lediglich Glück mit meinen Orchideen, denn alle anderen blühenden Pflanzen verlassen mich nach kurzer Zeit, auch mein Zickzackstrauch ist schon lange hin :0(
    Viele Grüße von Birgit aus...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Birgit, die sind von heute morgen und soll ich dir was sagen, dass war die letzten Tage immer so.
      Ich hoffe, ich hab dich jetzt nicht verschreckt, dafür wachsen die Hortensien bei Euch im Norden wesentlich besser.
      Bei Orchideen bleibt mir leider auch nur immer 1 Blatt übrig...nach 2 Jahren hatte ich dann auch die Hoffnung auf Blüten aufgegeben;)
      Ich dachte die Zickzacksträucher sind unkaputtbar, na, das muss ich mir dann wohl auch nicht kaufen!!!!!
      Liebe Grüße aus dem Süden Deutschlands
      Meli

      Löschen
  2. Juhu Meli :-))

    schieß mich grade weg:-)) ich könnte mich so ziemlich genauso beschreiben, vorallem hab ich keine Geduld für Pflanzen, ich werd beim rausreißen auch immer angeschrien: heeeeeey der kommt doch wieder.... Nä ich will aber jetzt dat et gut aussieht ;-))
    Nun denn, ich nehm halt die Körbe dann im Winter mit rein ;-))))
    Soooo hier kommt ab Donnerstag auch wieder die Sonne.... freu freu! Muss ich doch noch mal draußen schrubben ;-) Erika rein, und die ist echt Johanna freundlich , haelt es ohne Wasser bis März aus :-)))
    Schönen Abend liebes...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Johanna, ja, da können wir uns die Hände reichen:)
      Ich kann das auch nicht lange mit ansehen und mir juckt es permanent in den Fingern.
      Erika erfriert mir regelmäßig, schau, dein Daumen ist da dann doch ne Nummer grüner.
      Liebe Grüße
      Meli

      Löschen
  3. Love your blog! Your photos are always perfect! :))

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Meli,
    ich kann mit dir mitfühlen. Bei mir will vieles im Garten auch nicht so wie ich will. Man kann zwar auf meinem Blog immer wieder schön Blühendes sehen, aber das sind oft neu gekaufte Pflanzen oder ein paar einzelne, die tatsächlich öfter kommen und blühen. Aber vieles was ich im Frühjahr oder letztes Jahr im Herbst gesetzt hab, ist einfach weg ... verschwunden ... hat sich in Nichts aufgelöst. Wir haben hier in der Siedlung ein großes Problem mit Dickmaulrüsslern. Das sind kleine Käfer, die an den Blättern knabbern. Und was noch schlimmer ist, ihre Larven fressen unter der Erde alles zusammen. Ich fürchte, dass deswegen vieles nicht kommt. Womöglich habt ihr auch so blödes Viecherzeugs?!
    Vor drei Wochen hab ich mir auch eine Bauernhortensie gekauft. Die erstrahlt gerade in herrlichem Rosa und ich bin sehr gespannt, wie sie sich nächstes Jahr macht.
    Aber deine Bilder sehen trotz allem herrlich erfrischend und sommerlich aus ... bis auf die paar gelben Blätter, die wir jetzt mal übersehen ;)
    Und Cooper ist wie immer ein Hingucker ... einfach zum Knuddeln :)
    Ganz lieben Gruß,
    Trixi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Dickmaulrüssler, schreck! Das hört sich schlimm an und wir wohnen ja gleich ums Eck!!!!!
      Ich hoff, die haben wir nicht.
      Ich wünsche dir eine schöne Woche und hüpf mal schnell rüber zu dir.
      Liebe Grüße
      Meli

      Löschen
  5. Liebe Meli,
    habt ihr noch so ein Traumwetter?
    Hier vegnet und regnet und regnet es, leider.
    Da es diesen Sommer hier im Norden auch viel geregnet hat sehen meine
    Hortensien aus wie eine wahre Pracht.
    Ich glaube so schön waren sie noch nie......aber hätte ich die Wahl hätte ich
    doch lieber schöneres Wetter gehabt....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jen, da hast du recht, da war mir unser Traumsommer auch lieber.
      In Bayern hatten wir nämlich einen Ausnahmesommer, so viele warme Tage am Stück.
      Liebe Grüße
      Meli

      Löschen
  6. Hallo Meli,
    ich habe diesen Sommer auch gemerkt, dass Hortensien gaaanz viel Wasser brauchen. Deshalb sind sie bei uns die letzten Jahre auch immer eingegangen. Diesen Sommer hatte ich dank täglichem Gießen sehr lange etwas davon. Ich finde euren Garten aber auch ohne blühende Pracht sehr schön.
    LG, Ute

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Ute,
    ja, die sind sehr durstig und mögen auch nicht so viel Sonne.
    Gegossen habe ich auch wie eine Verrückte, aber bei der Hitze konnt ich nicht komplett gegen an wässern.
    Aber ich denk von Jahr zu Jahr wird es besser....hoffe ich ;)
    Liebe Grüße
    Meli

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Meli,
    ich bin ja sonst eine stille Leserin bei dir. Auch bei mir wächst nicht alles im Garten so wie ich das gerne möchte. Mein Rhododendron steht schon drei Jahre und hat noch nie geblüht. Genauso geht es mir mit meiner Pfingstrose. Die Pflanzen wachsen zwar, aber blühen nicht. Da bin ich auch kurz davor alles raus zu rupfen.
    Schön sommerlich sieht es bei euch aus und deine Fellnase ist einfach zum knuddeln.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Meli,
    unser Rhododendron hat es zwar überlebt, aber er blüht seit zwei Jahren nicht mehr. Ich gebe ihn noch eine Chance, dann muss er gehen. Wir haben nur einen immerhin sehr großen Balkonkasten, keinen Garten. Da pflanze ich jedes Jahr neue Sachen ein, da im nächsten Jahr eh nix mehr wächst... Habe wohl auch keinen grünen Daumen. Könnte bei einem Garten sehr kostspielig werden. Aber so ein Garen ist schon was feines. Würde mich am liebsten auch auf deinen hübschen Liegen dort hinlümmeln. Von mir aus kann der Spätsommer noch ein bisschen verweilen! So ist die Wiesn doch auch viel schöner!
    Liebste Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Meli,
    hast du die Bezüge für eure Liegestühle selber genäht?, die finde ich wunderschön =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Madita,
      ja, dankeschön, die habe ich aus einem alten Kinderbettbezug gefertigt: )
      Liebe Grüße
      Meli

      Löschen
  11. Liebe Meli,
    das war wieder ein Post zum Schmunzeln, der mir den Tag versüsst...ja, ja...die Werbebeschreibungen der Pflanzen!! Bei mir haben auch einige Hortensien jahrelang im Garten vor sich hingekümmert. Letztes Jahr hab ich sie ausgebuddelt und in große Pflanztöpfe gesteckt (wollte sie dann doch nicht wegschmeissen) und zwar mit saurer Rhododendronerde und siehe da...dieses Jahr gab es viele Blüten und kräftige Pflanzen. Vielleicht lag es doch an der Erde bzw. der Nährstoffversorgung. Bin gespannt wie sie nächstes Jahr aussehen...Aber nun nochmals zu deinem Post - wunderbar spätsommerlich - nicht Herbst!!! Nochmal so richtig zum Genießen!!!

    Wünsche dir eine schöne Woche
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra, ich dünge meine 2 mal im Jahr, aber vielleicht sollte ich auch mal ein bisschen Rhododendron Erde drüber streuen...schaden kann es ja nicht!
      Ich wünsche dir auch noch einen schönen Spätsommer.
      Liebe Grüße
      Meli

      Löschen
  12. Also mit Hortensien habe ich überhaupt kein Glück. Vermutlich müsste man sie doch öfter gießen, aber so oft komme ich gar nicht in unseren Pachtgarten. Rhododendren? Wir hatten mal vor Jahren eine, aber sie mochte unsere Kalkerde nicht. Ja, und wir haben dieses Jahr genau 8 (in Worten: acht!) Zwetschgen geerntet...
    Grüßle
    Ursel, die an den schönen Tagen dieses Jahr immer arbeiten musste (Wenn ich frei hatte, hat es geregnet)

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Meli,
    dein Post sieht noch so richtig schön nach Sommer aus. Von mir aus könnte es so bis kurz vor Weihnachten bleiben. Aber das ist ja leider nur Wunschdenken. Hier hat es die letzten Tage nur geregnet... Ich habe vor 2 Wochen eine Rispenjortensie im Topf gepflanzt. Ich finde diese Hortensien Art wunderschön. Mal sehen wie sie denn nächstes Jahr aussieht..
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Silke,
      komm, lass uns den Sommer einfach festhalten und passend zum 1. Advent dann ziehen lassen. Mir wäre es recht;)
      Ich drück dir die Däumchen für deine Rispenhortensie.
      Vielleicht werfen deine Nachbarn ja bald neidische Blicke in deinen Garten.
      Liebe Grüße
      Meli

      Löschen
  14. Ich könnt mich immer Abhauen über deinen Wortwitz :-).
    Wenn ich aus dem Fenster schau, da mag ich gleich gar nicht mehr raus in den Garten und auch nix mehr an Pflanzen herumdoktern. Bin auch viel mehr ein Sommerkind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Sommer ist die schönste Zeit. Aber vielleicht bekommen wir einen goldenen Herbst.
      Ich hoff jetzt mal darauf.
      Hab noch schöne Tage und trau dich ruhig in den Garten, wenn die Sonne raus kommt:)
      Liebe Grüße
      Meli

      Löschen
  15. Liebe Meli,
    ade Sommer. So einen schönen, langen und heißen Sommer hatten wir schon lange nicht mehr.
    Ich fand ihn auch wunderschön, obwohl er uns manchmal an unsere Grenzen gebracht hat.
    Doch nun freue ich mich schon sehr auf den Herbst, gemütliche Stunden am Kamin und
    wie du schon schreibst mit einen guten Buch auf der Couch. Was liegt denn da für ein dicker Schinken auf deiner Liege?
    Das sieht schon bald nach Arbeit aus, was du da liest. Mit Blumen kenne ich mich wieder überhaupt nicht aus.
    Ich bin nur sooo froh, dass unsere Buchsbäume den heißen Sommer überlebt haben.
    Mal schauen ob sie auch den Winter schaffen!

    Lieben Gruß
    Heike

    AntwortenLöschen
  16. Hallöchen! 😊 als stille Leserin deines Blogs möchte ich gerne ein paar Worte einwerfen.... :) erstens: Dein Blog ist toll! Ich schau immer gerne was es neues gibt!!!!! Tollen garten den du da hast. Wie wohnen auf 1100 m Seehöhe in Österreich aber Rhododendron wächst bei mir wie Unkraut. Er braucht halt saure Erde (sprich:Rhododendron -Erde) und im Sommer auch manchmal etwas Wasser und ich decke ihn im Winter mit Reißig ab da die Blüten im Herbst ausgebildet werden! Vlt klappts ja dann doch auch bei dir!? Gib ihm noch ne Chance :) biiiittteee ;) freu mich auf weitere Beiträge von dir! Liebe Grüße, Sonja!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sooonja, kaum hab ich mich dazu durch gerungen, schreiben mir alle, dass ich ihm ne Chance geben soll....
      Ich dünge ihn zwar 2 mal im Jahr, gieße wie ein Weltmeister und er steht im Halbschatten, aber irgendwiiiiieeee....
      der verliert immer alle Blätter und sieht furchtbar kahl aus..also nicht alle Blätter aber einige.
      Aber ich bemüh mich, echt.
      Ich gebe nächsten Sommer ein Feedback was aus ihm geworden ist.
      Liebe grüße
      Meli

      Löschen
  17. Liebe Meli, nicht traurig sein - ich buddle jetzt meine Hortensien auch aus, das wird nix in meinem sandigen Boden. Vielleicht passt die blumige Werbung nicht zum Standort??? Schließlich leben wir alle nicht am Golfstrom...aber auch ich falle gern darauf rein! Und...Rhodedendren werden gemeinhin in ihrer Attraktivität überschätzt...
    Aber am entzückendsten fand ich die Feststellung: den rosa Flickenteppich hab ich...so einen wunderschönen Hund wie Cooper aber noch nicht ;))) Hab ich sofort meinem Mann gezeigt (steter Tropfen höhlt den Stein oder Mann ;))
    Liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Meli,
    Heute ist genau so ein Herbsttag wie du ihn nicht magst ...
    Grau in grau ist alles ...
    Draußen ist es nass und kalt ... brrrrrrrr
    Wie schön war doch der Sommer.

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen