Donnerstag, 21. Mai 2015

Sei deines Glückes Schmied!




Heute geht es mal nicht um die neusten Kissen oder ein DIY, oder irgendwelche Farbtrends...
tatsächlich hätte man eine Diskussion darüber starten können, ob Ihr noch Sternchen sehen könnt und wie man an meinen Fotos unschwer erkennen  kann: Ich schon, auch wenn ich es jetzt eher reduzierter, Ton in Ton bei der Tasche oder als kleines Detail wie bei dem  Ellbogenpatch der Strickjacke mag.

 


AAAAber darum soll es heut gar nicht gehen, denn was mir in den letzten Wochen immer wieder durch den Kopf schwirrte war folgendes:   
Glück und Zufriedenheit.
Ich weiß, mit dem Glück habe ich es immer, aber tatsächlich ist dieses Gefühl doch mit eines der Wichtigsten, oder?
Und wenn man nicht aufpaßt, verpaßt man sogar all die schönen Glücksmomente!
Wie ich darauf jetzt komm?
Vor einigen Tagen, sind jetzt schon fast Wochen, sprach ich mit eine Bekannte an einem wirklich traumhaft schönen sonnigen Tag.
Wie das halt so ist, man sieht sich und fragt wie es geht und ich antworte:
Na, bei diesem Wetter kann es einem ja nur gut gehen!
Als Antwort kam dann ein:"Naja, das wird aber auch mal Zeit, so grausig immerzu. Ist doch furchtbar das Wetter im Moment. Immer nur am regnen...."und dann ging es meckernd und schimpfend noch so weiter!
Gut, Ihr werdet nun denken: ist doch ganz normal oder so ist es ja auch!
Aber ganz ehrlich, mal ganz abgesehen davon, dass wir hier wirklich schon unheimlich viele schöne Tage hatten (und ich als Hundebesitzerin werde das wohl beurteilen können) kann ich das gar nicht verstehen, wie man sich an einem strahlend schönen Tag darüber ärgern kann, dass die vorhergehenden weniger schön waren, wenn man doch einfach nur glücklich sein kann, dass es jetzt so wunderbar ist?!? Und immer mal wieder einen Schlechtwettertag dazwischen ist doch ideal, da kann man dann ganz ohne schlechtem Gewissen den Nachmittag im Haus verbringen und den liegengebliebenen Haushalt machen.
Ich bin so eine die dann gleich in den Verteidigungsmodus schaltet und erstmal das Wetter verteidigt.
Als Antwort kam dann wiederum, dass es am Wochenende doch meistens schlecht war, hier muss aber dann auch gesagt sein, dass die Dame eine Rentnerin ist, wo das nun tatsächlich vollkommen wurscht ist.


 

Und jaaaa, hier geht´s grad nur ums Wetter und da meckern ja tatsächlich viele und auch ich führe keine freudejuchzenden Regentänze auf, wenn es so richtig herrlich aus Kübeln schüttet, allerdings frag ich mich, ob sich diese unzufriedene Einstellung dann nicht durch den kompletten Alltag ziehen mag. Ist es nicht viel schöner, sich mit dem Positiven zu befassen, sich einfach nur über das Leben zu freuen, als sich in einem schönen Moment über den letzten schlechten zu ärgern.

 

Auch ich kann mir ans Näschen packen, wenn ich dann mit meinen Freundinen mal am Nachmittag zusammen einen Kaffee trinke....gut, ich denke, wenn ich denen 2 Stunden erzählen würd, wie toll meine Kinder sind und wie wundervoll mein Mann, bräche der Kontakt wohl auch recht bald ab ;)
aber auch da wird dann natürlich mal gemeckert, dass man nur am hinter herräumen ist, oder wie der Göttergatte einen mal wieder auf die Palme gebracht hat ( Schatz, wenn du das jetzt liest, das mach ich natürlich nie, war nur ein Beispiel, ist ja klar;) und so weiter...

Und natürlich braucht das auch mal seinen Platz, um seinem Frust Luft zu machen, aber eben nicht nur und immerzu. 
Denn den meisten von uns geht es doch tatsächlich wirklich richtig gut und da würden andere über unsere Popelproblemchen müde lächeln. 

 
 

DRUM:
Laßt uns nicht all unsere Glücksmomente verpassen durch das Festhalten an den Ärgernissen und Problemen.
Knuddelt Euren Partner, eure Kinder, Euren Vierbeiner, Eure Familie oder eure Freunde und wißt es zu schätzen, was ihr habt.
(Übrigens meine beste Therapie gegen Ärger oder Stress ist Cooper, dann kuschel ich mich einfach zu ihm und kraule ihn und schon scheinen die Probleme völlig unwichtig und klein zu sein)


Und auch wenn es hier seid gestern die meiste Zeit regnet, schick ich euch fröhliche mit dem Regenschirm winkende Grüße



Labels:

Kommentare:

  1. Hi Melli,
    "Popelproblemchen" *lachschlapp*...aber genauso isses!
    Ich kuschel übrigens auch immer mit Paul ♥ und schon geht´s besser!
    Sonnige Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ich lese dich wirklich gerne und mag vorallem deinen Stil was Kleidung und Interior betrifft sehr !

    Aber mit diesem Post kann ich echt nichts anfangen.
    Hast DU mal darüber nachgeacht, dass das Gemecker der alten Dame oder das Gemecker vieler Menschen etwas damit zu tun haben könnte, dass es ihr/ ihnen vielleicht wirklich nicht gut geht ?

    Dass es nur ein Symptom ist für tieferen Kummer, Sorge oder gar eine Depression ?
    Dass es Menschen gibt, deren Alltag nicht aus kuscheligen Hunden, schicken Klamotten und stylischem Interior besteht ?

    Bitte: Das ist KEIN Angriff auf dich, mein Alltag besteht nämlich auch ganz viel aus kuscheligen Fellnasen, Bilderbuchkindern und einem wirklich schicken Eigenheim.

    Ich habe nur für mich gelernt, dass der Spruch, dass jeder Mensch seines Glückes Schmied ist, einfach nicht stimmt.
    So einfach ist es nämlich nicht.

    Natürlich könnte jeder mit einer positiven Haltung das Beste aus einer individuellen Situation machen.
    Im Regen tanzen und so.
    Aber nicht jeder ist dauerhaft mit soviel Kraft behaftet, das zu können.
    Und nicht jeder ist mit einer Basis auf die Welt gekommen, gegen jegliche Sorgen resilient zu sein.

    Sei mir nicht böse, aber wenn Du auch mal einen "tieferen Beitrag" schreiben willst, was ich sehr begrüssenswert finde, dann vielleicht nicht mit der Suggestion, dass man in Grunde selbst Schuld sei, wenn man sich an den kleinen Dingen nicht mehr erfreuen könne oder gar selbst Schuld sei, wenn einem Unglück widerfährt.

    Lieber Gruß
    Steffi





    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Hallo Steffi,

      bitte nimm es mir nicht übel,
      ich habe damit eigentlich die generelle Einstellung, auch die Meine, wie ich ja auch geschrieben hab, gemeint, dass man sich meistens viel zu sehr selbst belastet.
      Und damit meine ich nicht Menschen die an Depressionen leiden, wobei diese nach aussen hin, oft gar nicht so negativ wirken, was es eben auch so schwer macht, diese Erkrankung bei den Mitmenschen überhaupt zu erkennen, aber das ist wirklich ein ganz anderes Thema....
      Um dich zu beruhigen, ich kenne die ältere Dame recht gut und sie meckert einfach immer gern mal,
      aber du hast Recht, der Titel ist vielleicht nicht ganz passend, vielleicht sollte ich besser schreiben: Sei deines Glückes Schmied?!
      Wobei mir oft die Menschen mit wirklichen Problemen oder Sorgen glücklicher erscheinen, wie welche die sich selber welche machen....

      Sicherlich habe ich nicht mit diesem Post gemeint, dass man selbst Schuld ist, wenn einem Unglück wiederfährt, sondern nur dass man die Wahrnehmung des Glückes( zum Teil zumindest) selbst in der Hand hat.

      Liebe Grüße
      Meli

      Löschen
    3. Hm, war es nicht so, dass der erste Beitrag, den du veröffentlicht hast den Titel " Jeder ist seines Glückes Schmied " hatte ?
      Wenn ich hier etwas schreibe würde ich mich gerne auf das beziehen können was ursprünglich dastand ...

      Wie auch immer, ich finde es toll, dass du meinen Beitrag nicht sofort gelöscht hast !


      Steffi

      Löschen
    4. Liebe Steffi, wie in meiner Antwort geschrieben, habe ich zugegeben, dass der Titel eventuell nicht ganz passend ist, bzw. das Sprichwort nicht verallgemeinert richtig und bevor sich noch weitere daran stossen etwas abgeändert.
      Ich möchte mit dem Post ja niemanden verärgern, sondern einfach nur positiv anregen, das ist ja mehr oder weniger das Thema;)
      Lg
      Meli

      Löschen
  3. Liebe Meli,
    wunderbar hast du das geschrieben, und so wahr. Da wir uns ja schon öfter im echten Leben unterhalten durften, weiß ich, dass man mit dir auch mal meckern, aber auch unheimlich viel Spaß haben kann, und das ist genau die richtige Mischung. Und ich seh den momentanen Dauerregen übrigens durchaus positiv, da wurmt es mich nämlich weniger, dass ich zur Zeit so viel arbeiten muss ;)
    Liebe Grüße und jetzt aber wirklich hoffentlich bis bald,
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja, das Schöne ist, während man über Kind und Mann motzt muss man im gleichen Moment auch schon wieder Lachen über ihre Eigenarten.
      Wir mailen mal die Tage, dann wird das auch mal wieder etwas mit nem Kaffee, versprochen!!!
      Liebe Grüße
      Meli

      Löschen
  4. Hallo Meli!
    Du sprichst mir aus der Seele. :)))
    Diese ewigen Nörgler sind zum Fürchten.
    Dafür ist es umso schöner, dass man Gleichgesinnte trifft.
    (Und so eine Kuschelrunde mit der Fellnase, kann vieles wieder ins Lot bringen.)
    Herzliche Grüße, Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ein schönes Wochenende, liebe Frau Vabelhaft!

      Löschen
  5. Aber ist man nicht im Grunde auch ein Nörgler, wenn man über die Nörgler nörgelt ?

    Dem einen vermiest schlechtes Wetter die Stimmung dem anderen derjenige, der sich darüber beschwert ...

    Muss man das werten ?

    LG
    Steffi, heute ganz disskussionsfreudig :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich merke das schon, Steffi! Hätt ich doch mal lieber eine Diskussionsrunde über Sterne begonnen;)

      Hab ein schönes Wochenende
      Liebe Grüße
      Meli

      Löschen
  6. Liebe Meli,
    ich versteh dich schon. Ich denke, du willst sagen, dass man sich nicht über so unwichtige Dinge wie das Wetter ärgern soll, sondern lieber zu schätzen weiß, wie gut es uns im Grunde geht. Ich versuche mich selbst auch immer dran zu erinnern, wenn mich etwas ärgert.
    Aber mit meinem Bruno will ich im Moment nicht kuscheln ... wir haben nämlich gerade unsere nasse Hunderunde hinter uns. Da kann der Regen schonmal nerven, aber das weißt du selbst am besten.
    Das letzte Bild von euch beiden ist süß! Cooper versteht zwar nichts von dem was du sagst, aber er ist glücklich bei dir zu sein. So einfach kann das Leben sein :)
    Lieben Gruß,
    Trixi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, unser Stinker trocknet auch gerade im Flur ;)
      aber ab Montag geht´s bergauf.
      Wir müssen uns mal beim Spaziergang treffen, wenn wir schon fast Nachbarn sind,
      dann lern ich auch mal deinen Bruno kennen.
      Ich hoff er mag unkastrierte Rüden.

      Liebe Grüße
      Meli

      Löschen
  7. Ich finde deinen Beitrag super und ja du hast Recht, die Menschen nörgeln zu viel. Und das meistens nicht weil sie krank sind, sondern weil sie vor lauter Wohlstand die schönen Dingen des Lebens sehen können!
    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schön, liebe Meli!
    Denn genau so ist es doch allzu oft. Ich beobachte dieses Phänomen auch oft bei anderen.
    Glücklicherweise bin ich meines Glückes Schmiedin und muss mich nicht über Lappalien aufregen.
    Mag den Post wirklich sehr sehr gerne.

    Greetings & Love
    Ines
    www.eclectic-kleinod.de

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Meli
    Du hast ja soooooo recht :-)
    Happiness is not a Destination - it is a way of life
    Wunderschöne Bilder, wunderschöner Text - danke
    Sonnige Grüsse aus der verregneten Schweiz
    Mirjam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Mirjam und sonnige Grüße aus dem jetzt schon trockenen Bayern!
      Jeah, so langsam wird es besser, das Wetter;)

      Löschen
    2. Dankeschön Mirjam und sonnige Grüße aus dem jetzt schon trockenen Bayern!
      Yeah, so langsam wird es besser, das Wetter;)

      Löschen
  10. Liebste Meli, ich aergere mich Hoechstens dann wenn an dem einzigen Tag an dem ich frei habe es regnet:-))) oder besser gesagt es ist schade! Aber wenn sie scheint... Dann... Sollst du mich erleben.. das ist für mich Glück an diesem Tag frei zu haben... und jedesmal bin ich sooo dankbar dafür und genieße das Leben in vollen Zügen... ich glaube weil ich eben grade nicht oft frei habe! Und wenn es regnet, na ehrlich... WIR haben doch immer soviele Ideen das uns jedes Wetter recht ist! :-) wenn die Sonne scheint, bleibt die Nähmaschine kalt und wir braseln draußen u andersrum :-)) bin ganz deiner Meinung :-* und Hey die Tasche.... kannste mal direkt rüber schieben.... die ist der Hammer ..... :-)))

    Liebste Gruesse Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na das ist auch Blöde und da darf man auch ruhig mal die Fäustchen in die Hüfte stemmen und dolle mit den Füssen stampfen, Johanna. Und dann das Schlechtwetterprogramm geniessen. Du hast es bei dir drinnen auch so schön, dass das ja kein Problem ist.
      Apropo Rüberschieben, ich warte noch auf deine Milchflasche;))))
      Liebe Grüße
      Meli

      Löschen
  11. Liebe Meli,
    es ist so. Wir Deutschen stöhnen auf hohem Niveau. Scheint die Sonne haben wir was zu meckern, regnet es haben wir was zu meckern. Haben wir zuviel Zeit können wir nichts damit anfangen oder wir haben gar keine Zeit. Wir haben immer zuviel oder zu wenig von allem und jedem. In anderen Ländern ist das nicht so, selbst in Afrika, wo es oft wirklich was zu jammern gäbe, sind die Menschen mit dem zufrieden was sie haben und nehmen es so wie es ist und immer mit einem Lächeln.

    Liebe Grüße
    Sabine Z.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sabine, du triffst es ziemlich auf den Punkt:)
      Liebe Grüße
      Meli

      Löschen
  12. Keine Sterne mehr sehen können?? Neeee, gerade ich als SternenLIEBHABERIN freue mich sehr über die Fotos mit der rosa farbenen Tasche mit dem aufgenähtem Stern oder die tolle Strickjacke mit dem Sternen Patch. Ooooh, da werde ich ja gerade ganz 'haben wollen'
    (((-:
    Sonnige Grüße aus Holland,
    Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, schau, und ich dachte schon zu den Sternen sagt niemand etwas;)
      Judith, schick doch mal ein paar Sonnenstrahlen rüber.
      Liebe Grüße
      Meli

      Löschen
  13. Schöner Post. Ich denke,die Mischung macht es. Und mit der richtigen Einstellungen kann man tatsächlich viel mehr ertragen. Ich glaub, manchmal muss man sich wirklich auf die schönen Dinge besinnen und sich vor Augen führen,dass es die kleinen Dinge sind,die Glück und Kraft schenken.
    Ich danke Dir für Deinen Mut für diesen Post. Mir hat er definitiv in meiner gerade sehr schweren Zeit geholfen und ein bisschen den Kopf zurecht gerückt.
    Alles Liebe Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia,
      ich hoffe die schwere Zeit wird bald wieder einfacher bei dir und bis dahin wünsch ich dir ganz viel Kraft
      und viele kleine Dinge die dich aufmuntern.
      Dicken Drücker
      Meli

      Löschen
  14. Liebe Meli!
    Du hast recht, man muss sich über die schönen Momente freuen und nicht immer nur das Negative sehen.
    Mit dem Hund kuscheln ist immer eine gute Therapie bei schlechter Laune, Frust oder Traurigkeit. Das Foto von euch zweien ist sooo goldig.
    Sonnige Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      ja, das Beste was man machen kann, mit dem Hund kuscheln:)
      Liebe Grüße
      Meli

      Löschen
  15. Liebe Mali,
    ein wirklich schöner Post. Den Kommentar schreibe ich übrigens nebenbei, denn ich hänge nun schon 31 min in einer Warteschleife von einer Kundenhotline...aber was hilfts.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach herrje, wie gut, dass du die Zeit sinnvoll nutzt;)))
      Ich hoffe, du bist mittlerweile dran gekommen.

      Liebe Grüße
      Meli

      Löschen
  16. Genau!!!! Ich kann dem nur zustimmen. Man sollte sich über die schönen und glücklichen Momente im Leben einfach freuen, das tut gut. Und auch dem Kuscheln mit den Haustieren kann ich nur zustimmen. Das Streicheln eines Tieres (bei uns sind es allerdings Katzen) beruhigt ungemein. Wenn eine Katze zufrieden schnurrt und sich genüsslich das Streicheln genießt, ist die Welt doch (fast) wieder in Ordnung.......

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man könnt sie auch Therapiehund oder in deinem Fall Therapiekätzchen nennen.
      Ja, ich denke, der Stress und die Hektik lassen uns oft nicht mehr richtig durchatmen und das Wichtige sehen.
      Ein Blick auf das schlafende Kind (wenn sie gerade schreiend durch die Bude rocken, klappt das nicht) oder das Ankuscheln an den Partner oder eben schmusen mit der Fellnase sind die besten Ruhepole.
      Liebe Grüße
      Meli

      Löschen
  17. Das Leben IST ein Ponyhof! Und ja, jeder ist seines Glückes Schmied. Da glaub ich fest dran. ;)
    Deine Tasche ist ein Traum!
    Liebe Grüße Dani
    PS: Der wahre Pessimist ist noch nicht mal dann glücklich, wenn er unglücklich ist! ;)
    Ist aber auch viel abhängig vom Geburtshoroskop... aber das ist wieder ein anderes Thema, grins

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, den kannte ich noch nicht;)
      Und an Sternzeichen glaub ich so gar nicht mehr, seit dem meine Jüngste da ist.
      Eine Waage, die aber so gar nix von den Eigenschaften dieser hat. eher etwas mit Hörnern, wie ein Stier oder Widder, wie die anderen zwei Mitglieder unserer Familie:))))
      Liebe Grüße
      Meli

      Löschen
    2. Oh, das kann durchaus sein!! Es kommt ebenfalls auf den Aszendenten an ;) Hier, guck mal rein http://astroschmid.ch/zodiak.htm da kannst angeben wann und wo diene Kleine geboren ist. Bin mal gespannt ob sie Hörner im Aszendenten hat ;) Ist kostenlos!! Und du kannst ja einen falschen NAmen angeben ;)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  18. Liebe Meli,
    ein schöner Post, vielen lieben Dank für die Erinnerung daran, dass man sich manchmal in Erinnerung rufen sollte, wie gut es einem eigentlich geht und ein paar Regentropfen daran so gar nichts ändern können. Beim nächsten Regen denke ich an Dich und lächle! Viele liebe Grüße zu Dir und ein schönes Pfingstwochenende! Tanja

    AntwortenLöschen
  19. heeey, so ein toller post und absolut richtig!
    Wir waren einige Tage im Schwarzwald, mit Freunden. Das Wetter war - naja - durchzogen. Aber es hat nur am letzten Tag geregnet. Sonst halt einfach kühl und bewölkt. Für mich tolles Wetter, wir konnten ja alles machen was wir wollten. Für die anderen besch. Wetter... So unterschiedlich sind die Meinungen und Ansichten...
    Alles Liebe, Nicole

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Meli,
    du und Cooper, die Bilder sind der Hit!
    Liebe Grüsse
    Simone

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Meli,
    ein schöner Post und ich kann dir nur Recht geben.
    Mir fällt es auch besonders stark bei älteren Menschen auf.
    Sie sind schon nach dem aufstehen so mies und brummelig eingestellt, da kann man reden was man will es bessert sich nicht.
    Obwohl sie über alles Zeit haben, sie können es sich kuschelig daheim machen, backen, mit Freundinnen telefonieren...
    Nein, bei guten Wetter wird gejammert es ist zu heiß und bei schlechten zu kalt.
    Doch es gibt doch so viele schöne Momente - Glücksmomente jeden Tag.
    Regen kann auch etwas Gutes haben, wie du schon beschrieben hast und die Felder können gedeihen.
    Ich freue mich über jeden Tag und über einen sonnigen, angenehmen, freien Tag noch viel mehr.

    Lieben Gruß
    Heike

    AntwortenLöschen
  22. WIE WAHR und WAS FÜR EIN SCHÖNER POST und WIE SUPER DU AUSSIEHST und WIE LIEB EUER COOPER AUSSIEHT und WIE SCHÖN DIE TASCHE IST .... EUER DAHEIM, und und und .... Auch ich marschiere oder jogge frühmorgens schon begeistert in unserer Umgebung herum; bin bei meinen Märschen so gut wie immer super drauf; grüße dementsprechend fröhlich zumindest jedes weibliche Wesen, das mir unterkommt weil ich denke, dass es jedem Frühaufsteher im Freien Spaß macht und kann mich nur wundern, wie trist und unfreundlich manche Menschen sein können. Schatzi ist, während ich walke oder jogge, mit unserer Hündin Lara auf der Hundewiese, damit sie mit ihren Freunden schon Spaß haben kann - anschließend treffen wir uns zuhause; frühstücken gemeinsam und bekunden uns gegenseitig: WAS FÜR EIN SCHÖNES LEBEN!!!! Ja, und auch wir sind schon in Pension, sind gesund und genießen jeden Tag - bei Regenwetter werden die Duftkerzerl angezündet - oh wie schön für die Seele - ..... alles Liebe, alles Gute und viele liebe Grüße aus Österreich von Hanna

    AntwortenLöschen
  23. That is an extremely smart written article. I will be sure to bookmark it and return to learn extra of your useful information. Thank you for the post. I will certainly return.

    AntwortenLöschen